Bewerbung für das Psychologiestudium - Quereinstieg, Ortswechsler und ausländische Bewerber

Hier finden Sie allgemeine Informationen zum Thema Ortswechsel und Quereinstieg.

Bitte gehen Sie vor Ihrem Antrag unbedingt die Anleitung zum Einstufungsantrag durch.

 

Ortswechsler

Personen, die bereits an einer anderen Hochschule in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union im Diplomstudiengang Psychologie eingeschrieben sind oder eingeschrieben waren, gelten als sog. "Ortswechlser". Ebenfalls als Ortswechsler gilt, wer einen Bachelor-Studiengang Psychologie an einer Hochschule der BRD begonnen hat, die einen früher angebotenen Diplomstudiengang zugunsten dieses Bachelor-Studiengangs aufgegeben hat.

Alle notwendigen Informationen finden Sie hier (extern)

Quereinstieg

Personen, die noch nie für den Studiengang Psychologie eingeschrieben waren, aber anrechenbare Studienleistungen haben, können ebenfalls einen Antrag beim Studierendenservice der CAU auf Überlassung eines frei gewordenen Studienplatzes in einem bestimmten Fachsemester stellen (sog. Quereinstieg).

Vorrang bei der Vergabe freier Plätze haben aber Ortswechsler, d.h. Personen, die bereits im Studiengang Psychologie an einer Hochschule in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union immatrikuliert sind oder waren.

Der Ablauf zum Erhalt einer Anrechnung der zuvor erbrachten Leistungen entspricht denselben wie für Ortswechsler (s.o.).

Alle relevanten Informationen finden Sie hier (extern).

Ausländische Bewerber

Ausländer aus Staaten der EU sind zulassungsrechtlich deutschen Bewerbern gleichgestellt. Ausländer aus nicht-EU Staaten wenden sich an das International Center der CAU (extern).

Wie bewerbe ich mich?

Das Bewerbungsverfahren wird nicht vom Institut für Psychologie, sondern zentral vom Studierendenservice der Uni Kiel abgewickelt. Alle Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier.
Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren wenden Sie sich bitte an den Studierendenservice der Universität Kiel.
Wenn Sie sich um einen Studienplatz in einem höheren Fachsemester bewerben, müssen Sie im Rahmen der Bewerbung beim Studierendenservice nachweisen, dass Sie die Voraussetzungen für die Einstufung in das von Ihnen gewünschte Semester erfüllen, d.h. vergleichbare Studien- und Prüfungsleistungen erbracht haben. Allein diesen Nachweis (=Einstufungsbescheinigung) beantragen Sie bei der Studienfachberatung Psychologie.
Wenn Sie nicht EU-Bürger sind oder an einer Hochschule außerhalb der EU studiert haben, lassen Sie sich vor der Bewerbung bitte vom International Center der Universität Kiel beraten.

Wie bekomme ich eine Einstufungsbescheinigung?

Die genauen Kriterien für eine Einstufung in das von Ihnen gewünschte Fachsemester entnehmen Sie der Anleitung zum Einstufungsantrag. Sind die pro Semester geforderten Leistungspunkte (LP, ECTS credit points) nicht erfüllt, so wird der Bewerber zuerst genommen, bei dem die meisten eingereichten LP anerkannt werden. In diesem Fall müssen in den LP nicht die ebenfalls geforderten LP bestimmter Lehrveranstaltungen enthalten sein.


Bitte reichen Sie folgende Unterlagen in Papierform bei der Studienfachberatung Psychologie ein:

  1. das ausgefüllte Formular „Einstufungsantrag“ (Bewerbung für Diplomstudiengang bzw. Bachelorstudiengang),
  2. eine Leistungsübersicht von Ihrem alten Prüfungsamt (Transcript of Records) in beglaubigter Form oder mit Prüfziffer elektronisch verifizierbar. Unbeglaubigte Kopien werden nicht akzeptiert, auch wenn auf den Bescheinigungen steht, dass sie maschinell erstellt wurden und ohne Unterschrift gültig sind. Informationen zum Thema Beglaubigung erhalten Sie hier.
    Sie können auch Originale einreichen, die allerdings nicht zurückgeschickt werden. Falls der Inhalt und Umfang der zugehörigen Lehrveranstaltungen und die Art der erbrachten Leistung nicht klar aus den Leistungsnachweisen hervorgeht, wird empfohlen, sich dies von der ausstellenden Hochschule in differenzierter Weise bescheinigen zu lassen, damit hier eine Äquivalenz zu den hiesigen Scheinen geprüft werden kann.
  3. das Modulhandbuch, nach dem Sie studiert haben oder vergleichbare Unterlagen zum Inhalt der Lehrveranstaltungen. Bitte reichen Sie eine Papierkopie ein. Sie können das Modulhandbuch zusätzlich gerne auch per Email schicken.
  4. Kontaktdaten: auf einem extra Blatt vermerkt E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Anschrift
     

Bitte vermeiden Sie beim Drucken oder Kopieren, Ihre Dokumente stark zu verkleinern, z.B. zwei Din-A-4-Seiten auf eine. Die Adresse der Studienfachberatung lautet:


Studienfachberatung Psychologie
Institut für Psychologie
Christian-Albrechts Universität Kiel
Olshausenstraße 62
24118 Kiel
Germany

Ihre Unterlagen werden dann geprüft und (nur) bei positiver Einstufungsentscheidung erhalten Sie eine Einstufungsbescheinigung.

Grundsätzliches zur Anerkennung von Vorleistungen

  • Grundsätzlich wird pro Fachsemester ein Vorwissen vorausgesetzt, das etwa dem hiesigen Studienplan (siehe Diplom Prüfungsordnung vom 21.07.06 bzw. der Bachelorfachprüfungsordnung) entspricht. Das Vorwissen hat ein solches zu sein, dass eine erfolgreiche Fortsetzung des Studiums angenommen werden kann.
  • Unbedingt vorzulegen, aber nicht alleine maßgebend sind Vorleistungen, die durch Leistungsnachweise zu belegen sind, also durch Bescheinigungen über die erfolgreiche Teilnahme an Lehrveranstaltungen bzw. durch das Bachelor- oder Vordiplomzeugnis.
  • Erbrachte Vorleistungen aus dem In- und Ausland können dann anerkannt werden, wenn sie den im Diplomstudiengang Psychologie in Kiel verlangten Leistungen äquivalent sind. Das bedeutet, dass keine Leistung automatisch anerkannt wird, alle werden im Einzelfall geprüft.
  • Vordiplom-Prüfungen aus einem Studiengang Psychologie einer gleichgestellten deutschen Hochschule werden grundsätzlich als gleichwertig anerkannt, diese Anerkennung muss aber vom Vorsitzenden des Studien- und Prüfungsausschusses explizit vorgenommen werden. Die Anerkennung kann an die Auflage geknüpft werden, (wenige) Leistungen aus dem Grundstudium nachzuholen.
  • Bachelor-Abschlüsse in Psychologie (aus dem In- und Ausland) werden dagegen nicht automatisch als zum Vordiplom gleichwertig betrachtet, hier wird geprüft, welche Leistungen im einzelnen denen des Studiengangs in Kiel entsprechen.
  • Psychologie-Abschlüsse aus dem Ausland, die dem deutschen Diplom entsprechen, werden in der Regel (aber nicht automatisch) als Vordiplom anerkannt. Auch diese Anerkennung muss vom Vorsitzenden des Prüfungsausschusses explizit vorgenommen werden und kann mit Auflagen verknüpft sein.
  • Studienleistungen sind nicht anrechenbar, wenn sie der Erlangung der Hochschulzugangsberechtigung dienten, z.B. im Rahmen eines Fachhochschulstudiums, dessen erfolgreicher Abschluss erst zur Aufnahme eines Psychologiestudiums an einer Universität oder TH berechtigt.

Auswahl von Bewerbern

Die Chance auf Fortsetzung des Studiums im Diplomstudiengang Psychologie (im Falle eines Ortswechsels) oder auf Aufnahme dieses Studiengangs (im Falle des Quereinstiegs) in einem bestimmten Fachsemester ist abhängig von der Zahl der in diesem Fachsemester frei gewordenen Studienplätze, der Zahl der Bewerber, der Abiturnoten der Bewerber, sowie der positiv beschiedenen Anrechnungsbescheinigung. Da diese Informationen erst kurz vor Durchführung des Auswahlverfahrens bekannt sind ( Anfang September bzw. Anfang März), kann eine Einschätzung zu den Chancen einer aktuellen Bewerbung nicht getroffen werden. Wenn man die für das angestrebte Fachsemester geforderten Leistungen nicht zu erfüllen vermag, hat für Ortswechsler eine Bewerbung aber erfahrungsgemäß wenig Aussicht auf Erfolg, für Quereinsteiger ist es dann sogar gar nicht möglich, einen Studienplatz zu erhalten.

Beantragen mehr Bewerber die Zulassung als Studienplätze verfügbar sind, findet ein Auswahlverfahren statt, in dem aufgrund der Abiturnote eine Rangfolge gebildet wird. Die Studienplätze werden vorrangig an Bewerber vergeben, die in dem beantragten Studiengang bereits an einer deutschen Hochschule eingeschrieben sind oder waren (Studienortswechsler, Studienunterbrecher). Bewerber im Quereinstieg sind nachrangig zu berücksichtigen.

Fristen für die Bewerbung

Wintersemester:

Online-Bewerbung: 01.06. – 15.07.
Versand Zulassungsbescheide: ab Anfang September
Versand Ablehnungsbescheide: ab Ende September


Sommersemester:

Online-Bewerbung: 01.12. – 15.01.
Versand Zulassungsbescheide: ab Anfang März
Versand Ablehnungsbescheide: ab Ende März


Bitte überprüfen Sie auf der Seite der Universität, ob sich diese Fristen seit der Erstellung dieses Merkblattes geändert haben.

Achtung: Sie können die Einstufungsbescheinigung zwar bis zum 01.03. (Bewerbung zum Sommersemester) bzw. bis zum 01.09. (Bewerbung zum Wintersemester) beim Studierendenservice nachreichen. Das setzt jedoch voraus, dass bis dahin das Anerkennungsverfahren bereits abgeschlossen ist. Daher müssen Ihre vollständigen Unterlagen bis spätestens 01.02. (Bewerbung zum Sommersemester) bzw. 01.08. (Bewerbung zum Wintersemester) bei der Studienfachberatung Psychologie vorliegen. Andernfalls kann nicht garantiert werden, dass das Anerkennungsverfahren rechtzeitig vor der Deadline des Studierendenservice durchgeführt werden kann. Es wird empfohlen die Unterlagen möglichst frühzeitig einzureichen, damit die Studienberatung in Zweifelsfällen noch die Möglichkeit hat, nachzufragen oder fehlende Unterlagen anzufordern.

Abschließende Hinweise

1. Die Studienberatung prüft ausschließlich ob eine Einstufung in das von Ihnen angegebene FS tatsächlich vorgenommen werden kann. Sie nimmt ggf. KEINE Umstufung vor, falls Sie die Voraussetzungen für das angegebene FS nicht erfüllen.

2. Sie erhalten nur im Falle einer tatsächlichen Studienplatzvergabe Rückmeldung. Diese erhalten Sie nicht von der Studienberatung der Psychologie, sondern direkt von der Zulassungsstelle (Frau Wienke Benckwitz).

 

Kontakt

Bitte nutzen Sie zuerst die Informationen, die auf dieser Webseite dargeboten werden, bevor Sie sich persönlich an die Studienberatung wenden.

  • Dipl.-Psych. Dr. Christian Wiesner
  • Olshauenstraße 62, 24118 Kiel, Raum 337a
  • Telefon: 0431-880-5860
  • Sprechstunde: Montag 16-17 Uhr
    (in der vorlesungsfreien Zeit aber nur nach Vereinbarung)
  • studienberatung@psychologie.uni-kiel.de