Anmeldung zu Veranstaltungen (inkl. Versäumnis und wichtigen Regelungen für An- und Abmeldung)

Aufgrund der Anmeldung zu den von Ihnen belegten Veranstaltungen werden im LSF/POS System automatisch auch die Anmeldungen zu den zu diesen Veranstaltungen gehörenden Prüfungen erzeugt. Informationen über die relevanten Fristen für die Abmeldung von Veranstaltungen und zugehörigen Prüfungen stellt die Seite des Prüfungsamts zur Verfügung.

Beachten Sie bitte bei dem Verfahren zur Anmeldung folgende Hinweise

  • Wenn Sie sich zu einer Veranstaltung angemeldet haben, werden Sie vom LSF automatisch auch zur 1. zugehörigen Prüfung angemeldet. Bitte kontrollieren Sie aber trotzdem während der Abmeldefrist von Prüfungen (s.pdf "Termine und Fristen") Ihre Daten über das QIS auf Richtigkeit und melden sich innerhalb der Frist beim Prüfungsamt, wenn etwas nicht stimmt.
  • Haben Sie sich entschieden, an einer Prüfung nicht teilzunehmen, so müssen Sie sich während der ausgehängten Fristen selbsttätig im QIS on der Prüfung abmelden. Sie können sich nicht implizit von einer Prüfung abmelden, indem Sie häufiger als zulässig in der zugehörigen Veranstaltung fehlen.
  • ACHTUNG: Wenn Sie sich innerhalb der ausgehängten Frist von einer Prüfung abmelden, so werden alle in der zugehörigen Veranstaltung in diesem Semester erbrachten Leistungen (z.B. Anwesenheiten, bei Seminaren auch ein gehaltenes Referat etc.) nichtig. Sie können dann auch nicht an einer evtl. angebotenen vorgezogenen Wiederholungsprüfung zu Beginn des kommenden Semesters teilnehmen. Sie müssen dann also die Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt (i.d.R. im darauffolgenden Jahr) erneut belegen und alle Voraussetzungen zur Prüfung (z.B. regelmäßige Anwesenheit) sowie die Prüfungsleistungen vollständig neu erbringen.
  • Nur bei einer rechtzeitigen Abmeldung gilt die Prüfung nicht als durchgefallen, wenn Sie die Prüfung nicht antreten.
  • Sollten Sie hingegen zu einer Prüfung nicht erscheinen, ohne sich rechtzeitig von dieser abgemeldet zu haben, so wird dies als Nicht-Bestehen der Prüfung gewertet. (Es sei denn, es liegt ein triftiger Grund vor, z.B. eine ärztlich attestierte Krankheit). Nicht bestandene Prüfungen können höchstens zweimal wiederholt werden.
  • Nehmen Sie aus medizinischen oder anderen relevanten Gründen nicht an einer Prüfung teil, müssen die Gründe dem Prüfungsamt unverzüglich bekannt gemacht werden. Dafür müssen Sie den Antrag auf Rücktritt von einer Prüfung gemeinsam mit dem Attestformular der CAU verwenden. Prüfungen können nicht durch später ausgestellte oder eingereichte Atteste nachträglich ungültig gemacht werden.
  • Weitere Details regelt die Prüfungsverfahrensordnung der CAU Kiel (externe Seite)