Hinweise zu Anforderungen

Gemäß Diplomprüfungsordnung Psychologie ist mit der Diplomarbeit der Nachweis zu erbringen, dass innerhalb einer vorgegebenen Frist ein psychologisches Problem selbstständig nach dem Standard wissenschaftlicher Arbeit theoretisch und empirisch bearbeitet werden kann. Auswertungsorientierte Arbeiten auf der Basis bereits von externer Seite konzipierter und durchgeführter Studien kommen i.d.R. als Diplomarbeiten nicht in Frage. Eine Befreiung von der Selbständigkeitsforderung bzgl. Konzeption und Datenerhebung sollte daher nur in begründeten Ausnahmefällen erfolgen. Eine eigenständige Datenerhebung ist keine notwendige Voraussetzung für die Anfertigung einer Diplomarbeit. Allerdings wird die Qualität der Daten, auch wenn diese von Dritten (z.B. einem größeren Forschungsprojekt) bezogen werden, in der Bewertung der Arbeit berücksichtigt.

 

Durch die Diplomarbeit sollen die Studierenden zeigen, dass sie in der Lage sind, innerhalb einer gegebenen Frist eine psychologische Fragestellung selbständig mit wissenschaftlichen Methoden theoretisch und empirisch zu bearbeiten sowie schriftlich darzustellen. Es sind nur solche Themen für Diplomarbeiten zu vergeben, die innerhalb von 6 Monaten sinnvoll zu bearbeiten sind.