BAföG: Ausstellung des Formblatts 5

Aufgrund der durch die Corona Pandemie verzögerten bzw. ausgefallenen Prüfungen sollen den Studierenden keine Nachteile entstehen.
Alle, die BAföG erhalten und vom BAföG-Amt zur Einreichung des Formblatts 5 aufgefordert werden, erhalten ein Begleitschreiben, in welchem bestätigt wird, dass aufgrund der verschobenen Prüfungen der Prüfungserfolg erst im November bestätigt werden kann.

 

Hier nochmal aus gegebenem Anlass die geltenden Regelungen und Abgabezeiträume ohne die Ausnahmesituation infolge der Corona Pandemie:

Geltende Regelungen zu den möglichen Zeitpunkten der Ausstellung des Formblatts 5 (Leistungsbescheinigung nach § 48 BAföG)

  1. Ausstellung nach dem 3. FS:
    Studierende/r hat alle Leistungen der ersten 3 FS erzielt: das Formblatt wird positiv mit Datum 31.03.XX ausgestellt. Eine negative Ausstellung ist nicht möglich, da die Leistungen bis zum Ende des 4. FS noch erbracht werden können.
  2. Ausstellung im 4. FS:
  • a) ab dem 5. Monat (also ab August im SoSe) des 4. FS  kann eine negative Leistungsbescheinigung ausgestellt werden, wenn in den vergangenen 3 FS eine Prüfung nicht bestanden wurde und die Leistungen des 4. FS noch nicht belegt werden können: Die fehlenden Leistungen werden aufgelistet und der nächste Wiederholungstermin wird vermerkt.
  • b) Eine positive Leistungsbescheinigung muss dann im 5. FS nach Vorliegen der Ergebnisse auch der nachgeholten Prüfungen dem Amt für Ausbildungsförderung vorgelegt werden.